Blog | Q3 Ergebnisse 2023 - Bigbank setzt Wachstumskurs fort - Vermögen übersteigt 2 Milliarden Euro

Q3 Ergebnisse 2023 - Bigbank setzt Wachstumskurs fort - Vermögen übersteigt 2 Milliarden Euro

Pressemitteilung

Q3-Ergebnisse

Im dritten Quartal 2023 erwirtschaftete die Bigbank einen Nettogewinn von 12,4 Millionen Euro, das sind 73 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In den ersten neun Monaten des Jahres 2023 betrug der Nettogewinn 29,4 Millionen Euro, was einem Anstieg von 8,1 Millionen Euro (+38%) gegenüber dem Vorjahr entspricht.


„Unsere Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate zeigen, dass die Bigbank ihren Wachstumskurs fortsetzt - zum ersten Mal hat das Volumen der Aktiva der Gruppe zwei Milliarden Euro überschritten. Unter den Faktoren, die das wirtschaftliche Umfeld beeinflussen, wurde das Ergebnis der Gruppe im dritten Quartal am stärksten durch die relative Stabilisierung der Zinssätze auf hohem Niveau beeinträchtigt. Das bedeutet, dass die Zinserträge aus Euribor-abhängigen Krediten im Vergleich zum dritten Quartal 2022 zwar deutlich gestiegen sind, sich das Wachstum in der Quartalsbetrachtung aber verlangsamt hat", so der Bigbank-Vorstandsvorsitzende Martin Länts. Gleichzeitig habe sich der Wettbewerb um Kundeneinlagen verschärft, und im dritten Quartal sei das Wachstum der Einlagenzinsen weiter schneller gestiegen als der Euribor. „Die Bigbank ist traditionell der Anbieter mit den besten Zinssätzen für Einleger in ihren operativen Märkten, was auch durch das 30-prozentige Wachstum unseres Einlagenportfolios in diesem Jahr bestätigt wird. Auf dem estnischen Markt haben wir in diesem Herbst mit der Einführung der Spareinlage unsere Produktpalette erfolgreich erweitert und bieten nun sowohl Spareinlagen als auch Termineinlagen für Privat- und Firmenkunden an.“


Der Zinsüberschuss belief sich in den ersten neun Monaten 2023 auf 72,8 Millionen Euro, das sind 11,7 Millionen Euro (+19%) mehr als im Vorjahr (61,1 Millionen Euro). Der Nettozinsertrag für das dritte Quartal belief sich auf 26,1 Millionen Euro, ein Anstieg um 4,7 Millionen Euro gegenüber dem gleichen Zeitraum 2022.


Das gesamte Kreditportfolio wuchs auf einen Rekordwert von 1,6 Milliarden Euro an, wobei es im dritten Quartal um 97 Millionen Euro (+6%) und in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 um 259 Millionen Euro (+19%) zunahm. Am Ende des Quartals betrug der Anteil der Kredite, die seit mehr als 90 Tagen überfällig sind, nur 1,6 Prozent des gesamten Kreditportfolios.


Das Firmenkundengeschäft verzeichnete im dritten Quartal ein starkes Ergebnis mit einem Gewinn vor Steuern von 8,4 Millionen und einem vierteljährlichen Wachstum des Kreditportfolios um 29 Millionen Euro auf insgesamt 579 Millionen Euro (+5%).


Der Bestand an Wohnungsbaudarlehen stieg innerhalb eines Quartals um 38 Millionen Euro (+14%) auf 307 Millionen Euro, und das Volumen der Verbraucherkredite erhöhte sich um 27 Millionen Euro (+4%) auf 720 Millionen Euro.


Die wichtigsten Entwicklungen im Einlagenportfolio im dritten Quartal waren ein deutlicher Anstieg der Volumina von Spareinlagen und Termineinlagen sowie die Einführung von Spareinlagen auf dem estnischen Markt. Der gesamte Einlagenbestand der Gruppe stieg im Quartal um 184 Millionen Euro (+12%) und in den neun Monaten um 415 Millionen Euro (+30%) auf insgesamt 1,8 Milliarden Euro. In einem Quartal wuchs der Bestand an Termineinlagen um 43 Millionen Euro (+5%) auf 919 Millionen Euro und der Bestand an Spareinlagen um 142 Millionen Euro (+20,8%) auf 863 Millionen Euro.


Neben dem regulären Geschäft hat die Gruppe auch im dritten Quartal 2023 Kapital aufgenommen. Im August emittierte die Bigbank AT1-Anleihen, die als Tier-1-Kapital anrechenbar sind. Das Emissionsvolumen betrug 5,1 Millionen Euro: 508 Anleihen mit einem Nennwert von 10.000 Euro wurden ausgegeben. Die aufgenommenen Mittel werden der Gruppe helfen, ihre Wachstumspläne in den Bereichen Privat- und Firmenkredite umzusetzen und den zusätzlichen Kapitalbedarf zu decken, der sich aus der makroökonomischen Situation ergibt.


Die Jahresabschlüsse der Bigbank sind hier verfügbar.


Die Bigbank AS (www.bigbank.ee) hat ihren Sitz in der estnischen Hauptstadt und konzentriert sich auf Kredite und Einlagen für Privat- und Firmenkunden. Neben ihrer Tätigkeit in Estland hat die Bigbank Zweigstellen in Finnland, Schweden, Lettland, Litauen und Bulgarien und bietet ihre Produkte auch in Österreich, Deutschland und den Niederlanden als grenzüberschreitende Dienstleistung an. Die Bilanzsumme der Bigbank übersteigt 1,5 Milliarden Euro.