Bigbank erzielt Jahresgewinn von 24,5 Millionen Euro

• Bigbank, den 30. März 2020

Jahresgewinn 2019

"Kontinuität und Sicherheit in schwierigen Zeiten."

Kontinuität und Sicherheit in schwierigen Zeiten

Der Netto-Jahresgewinn der Bigbank ist im Jahr 2019 auf 24,5 Millionen Euro angestiegen und hat sich damit um 39 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis gesteigert. Das Gesamtvermögen der Bigbank hat sich auf eine Summe von 574 Millionen Euro erhöht und auch das Volumen des Kreditgeschäftes, das sich ausschließlich an Kunden im Baltikum richtet, hat mit 473,5 Millionen Euro einen neuen Höchststand erreicht.

„Unser Ziel ist, einer der renommiertesten Anbieter für digitale Finanzdienstleistungen in allen Ländern zu werden, in denen wir tätig sind“, sagt Martin Länts, CEO der Bigbank. „Unser außerordentlich erfolgreiches Jahr begründet sich nicht zuletzt darin, dass wir viele Geschäftsprozesse vereinheitlicht haben und so deutlich kosteneffizienter geworden sind. Auch die Qualität innerhalb unseres Kreditgeschäfts hat sich substanziell gesteigert.“

"Wir haben einen starken Kapitalpuffer aufgebaut."

Durch den deutlichen Jahresgewinn hat sich auch das Eigenkapital der Bigbank gegenüber dem Vorjahr um 16,4 Prozent erhöht und liegt damit nun bei 141 Millionen Euro.

„Wir haben einen starken Kapitalpuffer aufgebaut und unser Risikomanagement weiter verbessert. Auch unsere allgemeinen Managementprinzipien haben wir weiterentwickelt“, so Länts, „Außerdem haben unsere Festgeldeinlagen bessere Renditen erzielt als Pensionsfonds. Unseren Kunden bietet sich somit die Gelegenheit, zukünftig freiwerdendes Kapital, das zuvor bei Pensionsfonds investiert war, bei uns in Festgeld anzulegen.“

Insbesondere in der aktuellen Zeit ist es wichtig, die Kontinuität der eigenen Geschäftsprozesse sicherzustellen. Die Bigbank hat bereits im vergangenen Jahr in allen acht Ländern, in denen sie tätig ist, das Echtzeit-Informationssystem Nest gestartet, das einen Großteil der internen Geschäftsprozesse abbildet – und davon profitiert das Unternehmen jetzt. Denn einer der vielen Vorteile ist, dass Mitarbeiter trotz des mobilen Arbeitens effizienter agieren und sämtliche Services für die Kunden gewährleisten können. Die Kundenarbeit ist somit nicht durch die gegenwärtigen Einschränkungen beeinflusst.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Einloggen