Bitte beachten Sie den neuen Zinssatz für Tagesgeldkonten ab 22.10.2021: 0,20%
Blog | Jahresrückblick 2020: Der Kunde noch stärker im Fokus

Jahresrückblick 2020: Der Kunde noch stärker im Fokus

Jahresrückblick 2020: Der Kunde noch stärker im Fokus

2020 stellte Gesellschaft, Wirtschaft, aber auch jeden Einzelnen weltweit vor Herausforderungen. Noch immer sind die Corona-Zahlen hoch – doch jetzt, kurz vor Weihnachten, gibt es mit dem neuen Impfstoff wieder Hoffnung. Viele Menschen blicken daher optimistischer in die Zukunft als noch vor einigen Monaten. Doch auch wenn viele 2021 kaum noch erwarten können, so ist das Jahresende eine gute Zeit für einen Rückblick. So auch für die Bigbank. Es zeigt sich: Die estnische Bank hat zu Beginn der Pandemie die richtigen Weichen gestellt – und ihre Kunden noch stärker in den Mittelpunkt gestellt. Neue Produkte, individuelle Lösungen – in herausfordernden Zeiten ist ein maßgeschneiderter Kundenservice noch wichtiger als sonst.

Individuelle Lösungen

Dass diese Strategie aufgegangen ist, beweist ein Blick auf die Zahlen: Bigbank erwirtschaftete im dritten Quartal dieses Jahres einen Gewinn von 6,2 Millionen Euro. Damit hat sie ihr Vorjahresergebnis im gleichen Zeitraum mit mehr als 12 Prozent übertroffen. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2020 steigerte die Bank ihren Gewinn sogar um 35 Prozent – eine erfreuliche Entwicklung.

Dieses großartige Ergebnis bestätigt, dass wir zu Beginn der Corona-Pandemie die richtigen Entscheidungen getroffen haben.
Martin Länts, CEO

„Dieses großartige Ergebnis bestätigt, dass wir zu Beginn der Corona-Pandemie die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Unser Absatzvolumen ist trotz der herausfordernden Gesamtsituation gewachsen und übertrifft die Wachstumsquote des Vorjahres“, erläutert Martin Länts, CEO der Bigbank. „Wir haben uns umgehend darauf konzentriert, unsere Kunden und ihre Bedürfnisse umfassend zu unterstützen. So haben wir unsere Finanzierungsangebote nicht eingeschränkt. Und für Kunden, die mit Zahlungsschwierigkeiten zu kämpfen hatten, haben wir individuelle Lösungen entwickelt. Darüber hinaus haben wir unsere Wachstumsstrategie weiterverfolgt und die Erweiterung unseres Produktportfolios nicht aus den Augen verloren“, ergänzt er.

Großes Interesse am Tagesgeldangebot

Und die neuen Produkte sind auf ein reges Interesse gestoßen. So wurde das Tagesgeldangebot, welches Bigbank im Frühjahr dieses Jahres in Deutschland, Österreich und den Niederlanden einführte, gut angenommen. Der Anteil des Tagesgeldes am Gesamtwert der Einlagen der Bank ist nicht nur sehr schnell gewachsen – und erreichte zum Ende des dritten Quartals sieben Prozent – es gab auch viele gute Feedbacks seitens der Kunden. Darüber hinaus haben sich auch die Festgeldverträge gut entwickelt. Zum Ende des dritten Quartals 2020 verfügte Bigbank über 516,9 Millionen Euro laufende Kundeneinlagen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet das eine Steigerung von 36 Prozent. 39,9 Millionen Euro sind davon in Tagesgelder geflossen, und 477 Millionen Euro sind in Festgeldverträgen angelegt.

„Wir freuen uns, dass Bigbank auch in diesem Jahr – trotz des anspruchsvollen Marktumfelds – so gute Ergebnisse erzielen konnte“, schließt Martin Länts.