Einfach sparen - fünf praktische Spartipps für den Alltag!

• Bigbank, den 7. September 2018

Einfach sparen - fünf praktische Spartipps für den Alltag

"Seine Gewohnheiten zumindest zweimal die Woche umzustellen, führt zu einer jährlichen Ersparnis von: 187 Euro"

Einfach sparen - fünf praktische Spartipps für den Alltag!

„Kleinvieh macht auch Mist“ heißt es im Volksmund. Anders ausgedrückt: Viele niedrige Ausgaben summieren sich am Ende des Monats und der Geldbeutel leidet darunter. Dies lässt sich jedoch mit ein paar einfachen Tricks leicht umgehen. Unsere Hochrechnung zeigt, wie viel Geld Sie im Jahr sparen können:

Tipp 1: Muss es immer das Auto sein?
Nicht nur die Umwelt freut sich, wenn das Auto gegen das Fahrrad ausgetauscht wird. Wer bei längeren Strecken nicht auf den Komfort eines Autos verzichten möchte, kann trotzdem sparen. Denn bereits kurze Wege zu Freunden oder in die Stadt machen sich bemerkbar: Schon 30 Kilometer im Monat bei einem Literpreis von 1,30 Euro ergeben: → 39 Euro Ersparnis

Tipp 2: Duschen statt baden
Acht Minuten braucht jeder Deutsche im Schnitt unter der Dusche. Aus einem herkömmlichen Duschkopf fließen zwölf Liter Wasser pro Minute – das macht hochgerechnet 96 Liter und kostet rund 80 Cent. Im Vergleich: Eine Badewanne umfasst 150 Liter, wofür knapp 1,25 Euro ausgegeben werden müssen. Wer sich jeden Tag wäscht, zahlt aufs Jahr gerechnet beim Duschen 292 Euro, wohingegen Baden etwa 456 Euro kostet. → 164 Euro Ersparnis

Tipp 3: Brötchen selbst schmieren statt kaufen
Wer sich zuhause ein Brötchen schmiert, statt sich unterwegs mit dem Frühstück zu versorgen, kann richtig Geld sparen. Ein selbst belegtes Brötchen kostet um die 70 Cent, während der Bäcker mindestens 2,50 Euro dafür verlangt. Seine Gewohnheiten zumindest zweimal die Woche umzustellen, führt zu einer jährlichen Ersparnis von: → 187 Euro
Dasselbe Prinzip gilt übrigens auch für warme Gerichte. Wer selbstgekochtes Essen vom Vortag aufwärmen kann, kommt deutlich günstiger weg als mit einer Alternative durch Fertiggericht, Kantine oder womöglich sogar Restaurant.

"Im Alltag auf Kleinigkeiten zu achten rentiert sich also: Allein durch diese fünf einfachen Tricks sparen Sie jährlich 1.159 Euro."

Tipp 4: Leitungswasser statt Flaschen aus dem Supermarkt
Plastikflaschen sind nicht nur schlecht für die Umwelt, durch sie sammeln sich auch Kosten an. Wer sich einmalig eine hochwertige Trinkflasche für etwa 10 Euro kauft und diese immer wieder auffüllt, spart viel Geld. Ein Liter Leitungswasser kostet im Schnitt 0,2 Cent. Günstiges Sprudelwasser aus dem Supermarkt liegt derweil bei 33 Cent pro Liter. Bei 2,5 Liter Wasser am Tag kommen aufs Jahr gerechnet etwa 1,83 Euro beim Leitungswasser und über 301 Euro bei Trinkwasser aus dem Supermarkt zusammen. → 289 Euro Ersparnis

Tipp 5: Öfter mit Bargeld bezahlen
Es schmerzt eher, seinen Geldschein über die Kasse zu reichen als den Pin in ein Kartenlesegerät einzutippen. Wer sein Geld eher widerwillig herausgibt, hat auch insgesamt weniger Ausgaben. Außerdem ist es für den Sparer leichter, sich selbst mit Bargeld ein Limit zu setzen. Beispielsweise kann er sich einen bestimmten Wochenbetrag überlegen, den er nicht überschreiten möchte. Der Rest bleibt auf dem Konto und wird nicht ausgegeben. Beispielsweise 40 Euro im Monat beiseitezulegen, macht im ganzen Jahr schon viel aus: → 480 Euro

Im Alltag auf Kleinigkeiten zu achten rentiert sich also: Allein durch diese fünf einfachen Tricks sparen Sie jährlich 1.159 Euro. Ob damit der nächste Urlaub finanziert wird oder Sie das Geld investieren und weiter vermehren – es lohnt sich.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Einloggen